Esoterik - nur was für Spirituelle?

 

Esoterik ist ein Oberbegriff und schliesst nicht nur Geisterjäger ein. Esoterik können alle Naturheilverfahren sein, alternativen Methoden zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte und übersinnliche Methoden.

Zur Esoterik gehört auch alles, was nicht sichtbar und nicht greifbar ist. Kartenlegen, Hellsehen, Wahrsagen, Astrologie und Horoskope, Jenseitskontakte, Hypnose, Reiki, Yoga, Schamanen... das kann alles Esoterik sein.

 

Beim klassischen Kartenlegen, kann sich der Kunde die Karten legen lassen. Die Kartenlegerin gibt eine Interpretation der möglichen Zukunft ders Kundens ab, je nach dem, welche Karten gewählt wurden. Kartenlegen ist eine uralte Methode   zur Vorhersage der Zukunft und wird auch heute noch angewendet, um einen Blick in die Zukunft zu werfen.

 

Die Astrologie hingegen bedient sich der Berechnung von Planeten im Zusammenhang mit deinen Geburtsdaten. Die Astrologen sprechen davon, dass die Planeten auf uns Menschen wirken. Diese Schwingungen und Energien können mittels Berechnung ermittelt werden. Es entsteht dann ein Horoskop. Horoskope können für eine kurze Dauer erstellt werden (Tageshoroskop) oder langfristig (Jahreshoroskop).

 

Bei den Jenseitskontakten wendet man sich am besten an ein spirituelles Medium. Das Wort "Seance" ist in diesem Zusammenhang doch vielmehr altertümlich und wird kaum noch verwendet. Das Medium nimmt Kontakt zu den Verstorbenen auf. Dabei kann der Kunde fragen stellen - das Medium übermittelt die Antworten, die es von der Seele erhält.

 

Der Schamane beschäftigt sich auch mit Traumdeutung und analysiert deine Träume und was diese bedeuten.