Massagen - wofür und weshalb?

 

Der Bereich der Massagen ist unglaublich vielfältig. Von Hotstone bis Thai - von Ayurveda bis zum Hamman. Massiert werden ist immer ein Genuss.

Die klassische Rückenmassage ist sicherlich die bekannteste Massage. Sie hilft bei Rückenverspannungen und kann entweder auf Rezept oder auch als Privatzahler in Anspruch genommen werden. Die schwedische Massage zählt zu den Rückenmassagen, wie sie häufig zu finden sind. Dabei wird tief ins Gewebe gegangen, um die Blockaden und Verspannungen zu lösen. Unterstützt werden kann eine Rückenmassage durch vorherige Wärmeeinwirkung mittels einer Wärmelampe.

 

Die HotStone Massage ist eine Massage mit heissen Steinen. Auch hier sollen die heissen Steine zunächst das Gewebe lockern um anschliessend die Verspannungen zu lösen.

 

Im Hamman hingegen wird mit Schaum gearbeitet. Mittels aufgeschäumten Schaum wird der Körper mit einem Seidenhandschuh abgerieben; abgestorbene Hautzellen sollen sich somit lösen.

 

Die klassische Wellnessmassage ist hier oft in Hotels anzutreffen. Es ist vielmehr eine sanfte Massage,  die auch den ganzen Körper einbeziehen kann. Dazu werden angewärmte Öle verwendet.

 

Die Ayurvedamassage stammt auch Indien; häufig ist sie auch in Sri Lanka anzutreffen. Aber auch in Deutschland werden Ayurvedakuren angeboten.