Wellness - es sich gut gehen lassen

 

Was gehört alles zum Bereich Wellness? Das kann verschiedenes sein: Bioenergetik, tantrische Philosopie, ganzheitliche Körperarbeit, Yoga, Reiki, Ayurveda, Massagen, Spa, Hamman, Sauna, Pool und vieles mehr. Wellness ist ein Trend, der seit Jahrzehnten anhält. Besonders gerne wird im Bereich Wellness der Sektor der Massagen angenommen. Sogar in Hotels gibt es vielerorts bereits Spa-Abteilungen, um den Gästen ein entsprechendes Wellnessprogramm anbieten zu können. Entspannung soll Wellness bedeuten und das nicht nur für den Körper, sondern auch für Geist und Seele. Doch welche Wellnessangebote sind die besten und bringen einen starken und nachhaltigen Effekt? Wer an körperlichen Verspannungen leidet, kann sich hier mit einer professionellen Thaimassage behelfen. Richtig gut ausführt, geht diese Massage tief ins Gewebe - für den Masseur ist dies harte Arbeit - für den Nehmenden eine Wohltat. Doch  nicht alle Thaimassagen sind gleich gut; manchmal lohnt es sich einen Euro mehr zu investieren, um sich danach wirklich wie neu geboren zu fühlen.

 

Ein energetischer Energieausgleich wird häufig sehr gut mit einer Reiki Sitzung in Düsseldorf behoben. Dabei wird der Körper nicht berührt, sondern nur der Aurabereich. Ist der Aurabereich gesund, kann auch der Körper gesunden, sagen Reikimeister.

 

Auch Yoga zählt zum Bereich Wellness. Hier geht es in erster Linie darum, den Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Yoga hat viele Anhänger, zumal diese Wellnessbehandlung vielschichtig sein kann im Einsatz.